Referenzkurse

Wahrscheinlichkeit

60 %

Autor

DAX DAX - Aufwärtskorrektur beendet?

Freitag, 14. September 2018

DAX - Über 12.000 Punkten weitere Erholung erwartet



Der DAX konnte am Vortag bis 12.130 Punkte hochziehen und damit noch stärker als zunächst erwartet ansteigen. Ich hatte zunächst nur mit einem Anstieg bis 12.070/12.100 Punkte gerechnet, in Folge mit einem kleinen Kursrückgang, gefolgt von einem weiteren Anstieg über 12.100 Punkte bis ca. 12.200 Punkte. Der DAX konnte sich aber nicht lange über 12.100 Punkten halten und ging bei 12.055 Punkten mit einem kleinen Aufschlag von 0,19% aus dem Handel. Es bildete sich eine weisse Tageskerze mit einem langen oberen Docht. Dies könnte auf direkt bevorstehende weitere Kursabgaben hindeuten, allerdings zeigt der DAX ist niedrigeren Zeitebenen noch Stärke. Solange also der Bereich um 12.000 Punkte hält, ist mit einem erneuten Anstieg im DAX zu rechnen, wobei weiterhin die Marke von 12.200 Punkten als Ziel der aktuellen Aufwärtskorrektur zu sehen ist. Um 12.200 Punkte sollte der DAX wieder nach unten abdrehen und 12.000 sowie 11.900 Punkte anlaufen. Unter 11.900 Punkten folgen 11.700 und 11.500 Punkte. Im Bereich von 11.900 bis 11.700 Punkten dürfte der DAX wohl seinen langfristigen Boden bilden, vor einem erneuten langfristigen Kursanstieg bis 13.000 Punkte. In der Extension muss aber unter 11.700 Punkten mit einem weiteren Kursrückgang bis 11.500 Punkte gerechnet werden. Zum Jahresende sollte der DAX aber deutlich höher als heute stehen.

Im Fokus der Anleger standen am Vortag der EZB-Leitzinsentscheid um 13:45 Uhr und die folgende EZB-Pressekonferenz um 14:30 Uhr. Die EZB hat den Leitzins unverändert bei 0,0% belassen. Der Spitzenrefisatz liegt weiter bei 0,25% und der Einlagensatz bei -0,4%. Die Leitzinsen bleiben laut EZB-Chef Draghi bis „mindestens zum Sommer 2019 unverändert“. Die Anleihenkäufe der EZB werden ab Oktober auf von €30 Mrd. auf €15 Mrd gesenkt und laufen bis Ende Dezember 2018. Gleichzeitig senkte die EZB die BIP-Prognose für die Euro-Zone für 2018 auf 2,0% (bisher: 2,1%) und für 2019 auf 1,8% (bisher: 1,9%). Für den heutigen Freitag stehen zwei wichtige Konjunkturdaten an, nämlich der US-Einzelhandelsumsatz für den Monat August um 14:30 Uhr. Hier rechnen Ökonomen mit einem Anstieg um 0,4%, nach 0,5% zuvor. Sowie um 16:00 Uhr das vorläufige Konsumklima der Uni Michigan für den Monat September, das mit 96,7 Punkten erwartet wird. Um 21:30 Uhr wird noch der Commitments of Traders (COT) Report veröffentlicht, der unter anderem einen Einblick in die Positionierungen der Kleinanleger und der Profitrader in den USA gewährt.





Handelsmöglichkeiten

Der DAX konnte eine Bodenbildung im Bereich von 11.900/11.860 Punkten vollziehen und nun eventuell bis 12.200 Punkte ansteigen. Long-Positionen könnten sich im heutigen Tageshandel um 12.000 Punkte anbieten, mit Kursziel um 12.200 Punkte. Der Stopp könnte unter dem Trendkanal unter 11.860 Punkte platziert werden. Weitere Hinweise zum DAX-Tagesverlauf gibt es im Kommentarbereich des ING Markets Morning Call-Videos auf YouTube (unter dem Video).

 

Widerstände: 12.070 / 12.100 / 12.150 / 12.180 / 12.200 Punkte  

Unterstützungen: 12.020 / 12.000 / 11.960 / 11.920 / 11.900 / 11.860 Punkte


Weitere Informationen zum DAX erhalten Sie im Morning Call von heute Morgen hier:



Produkte Long

Name Hebel Geld Brief % Tag Watchlist Trade
Open End Turbo Long auf DAX 10,0 11,35 11,36 -4,14 % Direkt handeln
Open End Turbo Long auf DAX 5,0 22,51 22,52 -2,13 % Direkt handeln

Produkte Short

Name Hebel Geld Brief % Tag Watchlist Trade
Open End Turbo Short auf DAX 10,1 11,12 11,13 +4,02 % Direkt handeln
Mini Future Short auf DAX 5,0 22,56 22,57 +1,94 % Direkt handeln