Autor

DPA-AFX
DPA-AFX Nachrichten

Devisen: Euro fällt auf rund 1,20 US-Dollar

4 Mai – 12:37

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Dienstag nachgegeben. Gegen Mittag fiel die Gemeinschaftswährung kurzzeitig unter die Marke von 1,20 US-Dollar und lag zuletzt leicht darüber. Sie kostete damit gut einen halben Cent weniger als in der Nacht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2044 Dollar festgesetzt.

Belastung kam von der durchwachsenen Stimmung an den Aktienmärkten. Während der US-Dollar als Weltreservewährung deshalb etwas stärker nachgefragt wurde, geriet der Euro unter Druck. Ähnlich erging es Währungen, die besonders empfindlich auf Stimmungsschwankungen der Anleger reagieren. Dazu gehören der australische und neuseeländische Dollar, die beide im Kurs nachgaben.

In den USA werden am Nachmittag Zahlen vom Außenhandel und Auftragsdaten aus der Industrie erwartet. Die Daten werden an den Märkten zwar beachtet, rufen aber normalerweise keine starken Kursschwankungen hervor./bgf/jsl/stk

Disclaimer

Quelle: DFA/DPA. Diese Nachricht wurde vollständig von einer dritten Partei bereitgestellt und veröffentlicht. ING ist daran weder beteiligt noch hat ING Einfluss auf die veröffentlichten Informationen. Mehr dazu finden Sie im disclaimer.